• Unternehmen

    Die Firma Flach stellt sich vor.
    Lernen Sie unser Unternehmen kennen.

    »
  • Sortiment

    Erleben Sie unser Sortiment, z.B. mit: Rodeo Ranch Quality – Fleischgenuss pur

    »
  • Food-Konzepte

    Holen Sie sich Inspiration mit den Service-Bund Food-Konzepten.

    »

Flach GmbH


Der Partner für Profi-Köche

Warum Firma Flach?

  • Top Produkte, Top Qualität

  • Maßgeschneiderte Dienstleistungen

  • Flexibler Lieferservice frei Haus

  • Individuelle Betreuung und Beratung

  • Ihr persönliches Familienunternehmen

... denn am Ende zählt nur der Gast.

Liefergebiet

Unser Liefergebiet erstreckt sich quer durch Hessen und durch Teile der angrenzenden Bundesländer.

Sie haben eine Frage zu unserem Liefergebiet oder wollen wissen, von welchem Standort wir Sie beliefern können? Kontaktieren Sie uns einfach!

Kontakt

In unserer Rezeptdatenbank finden Sie interessante Ideen und Rezeptefür Ihre Profi-Küche. Die Rezepte stammen sowohl von Praktikern als auch von Star- und Sterne-Küchen. 

Lassen Sie sich inspirieren - wir wünschen Ihnen Guten Appetit!

Rezepte

Service

Unsere Fachberater im Außen- und Innendienst stehen Ihnen mit fundierten Warenkenntnissen gewissenhaft zur Seite.

Service

News von der Firma Flach und dem Service-Bund

Sponsorings gehen in die nächste Runde

Wettbewerb "Koch des Jahres" startet im Schwarzwald Am 25. April wird bereits zum vierten Mal der internationale Wettbewerb Koch des Jahres ausgetragen, den auch der Service-Bund, gemeinsam mit Langnese, als Sponsor unterstützt. Das erste von vier Vorfinalen findet in Achern im Schwarzwald statt, wo sechs Teilnehmer aus Deutschland und Österreich um einen Einzug ins Finale konkurrieren. Aus 98 Bewerbungen wählte eine Jury auf Basis der vorab zugesandten 3-Gang-Menüs die besten Köche für das Vorfinale aus. Die Herausforderung für die Kandidaten besteht darin, in fünf Stunden und mit nur 16 Euro Menüs auf Sterneniveau in sechsfacher Ausführung zuzubereiten. Diese Kandidaten treten gegeneinander an:Peter Bogdanovic – Ganter Hotel & Restaurant Mohren, Insel Reichenau Christoph Diedrich – SAGE Restaurant, Berlin Alexander Gläsel – Keidenzeller Hof, Langenzenn-Keidenzell Christoph Kaiser – Steigenberger Parkhotel, Düsseldorf Roland Lamprecht – Hotel und Weingut Stroblhof, St. Michael/Eppan Tomasz Trabski – Vino e Cultura, GörlitzDie Teilnehmer werden von einer hochrangigen Sternejury bewertet, die mit Jörg Sackmann (Schlossberg**, Baiersbronn) und Sebastian Prüssmann (Zirbelstube*, Stuttgart) renommierte Sterneköche der Region vereint. Mit ihnen verkosten internationale Größen die Menüs, darunter Sebastian Frank (Horváth**, Berlin) und der Spanier Sergio Bastard (La Casona del Judío, Santander). Der begehrte Titel "Koch des Jahres" verspricht dem Sieger einen Karrieresprung und es sind Preisgelder in Höhe von insgesamt 14.500 Euro ausgeschrieben, die beim Finale im Oktober 2017 auf Ernährungsmesse anuga in Köln verliehen werden. In Achern werden außerdem attraktive Sonderpreise vergeben, wie "The dish above and beyond" von Ron Zacapa und der "Sonderpreis für den überraschendsten Dessertmoment" von Langnese und Service-Bund. Dem Gewinner stehen zudem eine Profi-Mikrowelle von Saro in Aussicht, sowie ein hochwertiges Messer von Friedr. Dick, das als "Schlüssel zum Finale" dient.Zu der Veranstaltung in Achern werden rund 500 Gäste der Spitzengastronomie erwartet. Showcooking und Workshops namhafter Starköche und ein attraktiver Ausstellerbereich ziehen Entscheidungsträger der Branche, Küchenchefs und Journalisten gleichermaßen an. Die drei Spitzenköche und "Koch des Jahres"-Preisträger Christian Sturm-Willms (Yunico*, Bonn) Stefan Lenz (Tennerhof, Kitzbühel) und Sebastian Frank (Horváth**, Berlin) präsentieren ein exklusives Showcooking mit den Komponenten Spargel, Estragon und Ibérico. Erstmals findet ein neuer Programmpunkt statt, bei dem sich aufstrebende Kochtalente als "Young Talents" mit einem innovativen Signature Dish präsentieren – hier treten David Mahn (ammolite**, Rust), Eva Brandl (DreizehnSinne*, CH-Schlattingen) und Marco und Tobias Wussler (Ponyhof, Gengenbach) auf die Bühne. Nachwuchs in der Branche: Chefs Trophy Ausbildung 2016 Am Sonntag, 24. April 2016, verleiht das Branchenmagazin "chefs!" zum vierten Mal die Auszeichnung CHEFS TROPHY AUSBILDUNG. In einem festlichen Rahmen im Grand Elysée Hamburg werden die neuen Vorzeige-Ausbilderinnen und Ausbilder im Kochberuf gekürt. Auch der Service-Bund unterstützt die Veranstaltung als Sponsor und ist live dabei.Die CHEFS TROPHY AUSBILDUNG sorgt für die Anerkennung und Profilierung von Ausbilderinnen und Ausbilder im Kochberuf. Der Preis soll dabei Bewusstsein schaffen, wie wichtig es ist, dass junge Menschen in ihrer Ausbildung zum Koch/zur Köchin nicht "verbrannt", sondern optimal gefördert und gefordert werden. Dies gelingt versierten Ausbilderinnen und Ausbildern, die ihr Handwerk verstehen, den Nachwuchs für die Branche begeistern können und ihm einen guten Start in den Kochberuf ermöglichen.Die Jury aus den Vorjahresgewinnern und dem Netzwerk CHEFS TROPHY AUSBILDUNG hat die nominierten Betriebe vor Ort besucht und aus den Erkenntnissen der theoretischen und praktischen Juryarbeit die Entscheidungen getroffen, wer am Ende die Trophäen entgegennehmen darf.  

Start in die Grillsaison - unser Buchtipp

Ein köstlich duftendes Steak, ein frischer Salat und ein kühles Bier dazu – mit steigenden Temperaturen steigt auch die Lust auf BBQ. Unser Buchtipp widmet sich dem schönsten kulinarischen Outdoor-Hobby.Grillen mit Christoph BrandBRANDheiß und brandneu lauten hier die Stichwörter: Neben seinem Musiker-Kochbildband "Kochen Unplugged 2", TV-Shows wie "Beef – Das Magazin" und jeder Menge Kochevents hat Christoph Brand von den Fliegenden Köchen sich auch noch Zeit für dieses Grill-Kochbuch genommen. Und Brand wäre nicht Brand, wenn er nicht noch ein paar Freunde zur Unterstützung dazugeholt hätte: Fleischexperte Ludwig Maurer, Fischspezialist Xiao Wang, Kochpirat Heiko Schulz, Dessertfee Veronique Witzigmann und Veggie-Kenner Hannes Arendholz. Mit zahlreichen szenischen Fotos von Paul Ripke, bekannt u. a. als Fotograf der deutsche Fußballnationalmannschaft und Musikgrößen wie Die Toten Hosen und Marteria. So schließt sich der Kreis aus Kunst, Musik und Kulinarik. Ein Rezept wurde prompt nach dem Fotografen "Pau Ripkchen" benannt, und auch sonst bleibt sich Christoph Brand in puncto Originalität treu. So findet man unter den Fleisch-, Fisch-, Gemüse und Dessertrezepten etwa "Schwein in der Kiste", "German Wingz" und "Aufs Maultaschen", aber natürlich darf auch eine Einführung zu Grills und Equipment nicht fehlen. Bei dieser Grillparty wäre man gerne dabei!Grillen mit Christoph BrandChristoph BrandEdition Michael FischerISBN 978-3-86355-461-3Preis: 19,99 Euro Jetzt mitmachen und gewinnen! Wir verlosen 1 Exemplar des Buches "Grillen mit Christoph Brand"! Die Teilnahme ist ganz einfach: Schicken Sie uns eine E-Mail mit dem Stichwort "Grillen", Ihrem Namen und Ihrer Adresse an gewinnspiel@servicebund.de. Einsendeschluss ist der 14. Mai 2016.Wir drücken Ihnen die Daumen!Bildnachweise: Foto: Paul Ripke Cover Kochbuch: Edition Michael Fischer

Das war die INTERNORGA 2016!

Gute Gespräche, viele Informationen und kulinarische Kostproben erwarteten die Besucher am neu gestalteten Service-Bund Stand in der Halle B4. Nicht nur aus Norddeutschland waren zahlreiche Besucher angereist, um sich inspirieren zu lassen und neue Spezialitäten wie das Rodeo Ranch Quality Lammfleisch aus Neuseeland, die Burger des Foodkonzepts BurgerCraft und gefüllte Pasta der mediterranen Eigenmarke Salva D’Or zu verkosten. Ergänzt wurde das Angebot von Mermaid Garnelen und Spitzenweinen des Service-Bund Wein- und Spirituosenkonzeptes Gastrovinum. Die Show-Küche diente dabei als buntes und prominent besetztes Forum für Köche wie Benedikt Faust, Andreas Scholz, Stefan Schwedt und Max Deermann. Darüber hinaus stellten die Lieferantenpartner Langnese, Hülshorst Feinkost, Hack AG, Rauch Fruchtsäfte, Amberger Dolli-Werk, 11er, Van Dijck und Lifebrands Natural Food Neues und Bewährtes vor. Innovative Newcomer Neben den etablierten Herstellern und Handelspartnern bot die Newcomer‘s Area jungen Start-ups eine Plattform, die sich durch originelle Ideen und Gründergeist auszeichnen. Dieses Jahr standen u. a. Smoothies, Chips aus gefriergetrocknetem Obst und Gemüse sowie vegane Alternativen im Fokus. Die Firmen Tropifruit und Shameless Smoothies zum Beispiel wollen es Gastronomiebetrieben so einfach wie möglich machen und setzen auf tiefgekühlte Püree-Pads respektive gefriergetrocknete, pulverisierte Früchte. Hochwertige und geschmacklich überzeugende Snacks z. B. für die Minibar konnten die Besucher bei Päx probieren, die mit crunchy Chipsvarianten aus gefriergetrocknetem Obst und Gemüse punkteten. Gemüsechips in Kombination mit klassischen Kartoffelchips in popcornähnlicher Verpackung bot myChipsBox an. Viel Potenzial steckt in der Marke "Grillido": Würste in diverse Geschmacksrichtungen mit einem hohen Anteil an Muskelfleisch sorgen für einen hohen Eiweiß- und geringen Fettgehalt.Zum zweiten Mal dabei waren die Gewürzkreativen von Just Spices und die Macher der veganen Käsespezialitäten von bedda, die im vergangenen Jahr kräftig gewachsen sind und ihr Sortiment ausgebaut haben. Viele der Start-ups sind bereits im LEH präsent und verfügen über Onlineshops. Die INTERNORGA ist für sie ein wichtiger Schritt in Richtung Großverbraucher. Die Vielfalt der Nische & Trends im Pink Cube  Themen wie handwerklich gebrautes Craft Beer und vegane Alternativen in allen Sortimenten spielen auch in 2016 ein große Rolle  Davon profitieren nicht nur Nischenzielgruppen – mehr Vielfalt in steigender Qualität ist für alle Gäste attraktiv. Zum zweiten Mal präsentierten sich die Food-Trucks der Lunchkarawane. Der ungebrochene Trend spiegelt sich auch im wachsenden Angebot der Food-Truck-Bauer auf der Messe wieder.Einen Blick in die Zukunft vermittelten die Trendexperten im Pink Cube. Stichworte 2016: Ceviche, nach peruanischer Art roh marinierter Fisch, das Revival des Tatars, Trend zu besserer Fleischqualität und neuen Reifemethoden wie Aqua Aging, Premium Burger mit Wildfleisch, "healthy" Elemente in der Gastro- und Backwarenbranche wie Clean Eating ("reines Essen"), frische Smoothies (neuester Trend: schwarze Smoothies mit Aktivkohle!), reine Salatkonzepte und natürlich das Wachstum veganer Angebote von Quinoa bis zur Algenbratwurst. Interessant dabei: Obwohl sich nur rund 1 Prozent der Deutschen rein vegan ernährt, ist die Zielgruppe für pflanzliche Gerichte laut Trendexperten durch Vegetarier, "Flexitarier" und reduktionswillige Fleischesser um ein Vielfaches größer. Selbst wenige vegane Gerichte auf der Karte hätten bereits eine hohe Strahlkraft für das jeweilige Gastrokonzept. Auszeichnungen und Austausch Rund um die INTERNORGA lockten neben Produkten auch zahlreiche Events und Wettbewerbe. So wurde zum Messeauftakt u. a. der Service-Bund bei der Preisverleihung "Best of Market 2016" der B&L-Mediengesellschaft zum besten Handelspartner gewählt. Der INTERNORGA Zukunftspreis ging an eine zukunftsweisende Speiseresteanlage, eine Limonade aus Gurken, eine glutenfreie Patisserie und das Studentenwerk Oldenburg. Die Fachzeitschrift Rolling Pin kürte während der Gastro Premium Night ihren neuen "Jungen Wilden": Joachim Jaud vom Opus V in Mannheim. Erstmals auf der INTERNORGA verliehen wurde der Nachwuchspreis "Next Chef Award" an den Hamburger Jonas Straube vom Restaurant coast by east & coast enoteca. Beim Gastro Start-up-Wettbewerb gewann das Fischkonzept "La Cevicheria" aus Frankfurt.Gelegenheit zum Austausch boten zahlreiche kulinarische Events wie die Gastro Premium Night auf dem Süllberg oder die Chefs Night von Unilever, die unter dem angesagten Motto "Streetfood" stand, sowie das Kongressangebot: das Foodservice-Forum, der GV-Kongress und das Forum Schulcatering. Die gute Nachricht für die Branche: 2016 wird im Außer-Haus-Markt ein Ausgabenplus der Gäste von 3 Prozent erwartet. Gastro Vision: exklusiv und individuell Auf St. Pauli, im Hotel Empire Riverside, präsentierten etablierte Lieferanten und kleine Manufakturen bei der Gastro Vision Ideen, außergewöhnliche Produkte und Visionen. In thematisch gegliederten "Areas" waren viele Austeller anzutreffen, die tolle Geschichten zu ihren Produkten erzählen konnten, wie z. B. Antipasti nach Großmutters Rezept. In der Nature Taste Area standen Themen wie Nachhaltigkeit und Fair Trade im Vordergrund. Viele Produkte war tatsächlich noch handgemacht, besonders im Pâtisseriebereich. Aber auch Bio und "frei von"-Lebensmittel konnten begeistern. Die Innovation nicht nur für Kalorienbewusste, sondern auch für den Care Bereich ist ein Eis ohne Zucker mit einem Eiweißanteil, der ähnlich hoch ist wie bei Proteinshakes (Wheyhey Ice). Die größte Innovation: ein 3-D-Lebensmitteldrucker, mit dem sich aus Pürees, Teigen, Streichwurst oder Marzipan fantasievolle Formen "drucken" lassen. Der bocusini wurde im Rahmen eines Forschungsprojektes an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf entwickelt. Schauen Sie sich hier das Video zur INTERNORGA 2016 an:

Der Service-Bund auf der INTERNORGA 2016

Auch in diesem Jahr präsentiert sich der Service-Bund auf der INTERNORGA, der Leitmesse für Hotellerie, Gastronomie, Gemeinschaftsverpflegung, Bäckereien und Konditoreien. 2016 ist dabei ein besonderes Jahr: Die INTERNORGA feiert ihren 90. Geburtstag. Seit 1921 bringt die Messe für den gesamten Außer-Haus-Markt das Who‘s Who der Branche nach Hamburg und ist First Mover in puncto Innovation und Inspiration. Rund 1.300 Aussteller aus 25 Nationen nutzen dabei die INTERNORGA, um ihre Produktneuheiten vorzustellen.  Noch bis 16. März 2016 ist der Service-Bund in Halle B4 / EG Stand 109 mit einem neu gestalteten Messestand vertreten. Das erfolgreiche Konzept auf rund 200 Quadratmetern mit zahlreichen Marktständen und einer eigenen Show-Küche bildet dabei einen attraktiven Anziehungspunkt. Im Fokus stehen die Präsentation neuer Food-Konzepte wie BurgerCraft, die mediterrane Marke Salva D’Or und neuer Produkte wie das Rodeo Lammfleisch aus Neuseeland. Service-Bund Fischexperte Sven Uwe Kempe präsentiert erstmals Lachs aus landgestützter Aquakultur in Dänemark. In Sachen Geschmack und Konsistenz ein absolut überzeugendes Produkt. Das Gute daran: Die Lachzucht kann geografisch gesehen fast überall stattfinden. Dadurch werden Transportwege verkürzt, was sich positiv auf die CO2-Bilanz auswirkt.Aber auch Bewährtes wie zum Beispiel die Seafood-Produkte der Eigenmarke Mermaid mit hochwertigen Garnelen oder Weine von Gastrovinum können vor Ort probiert werden.Neben zahlreichen Verkostungsmöglichkeiten der Markenprodukte und Eigenmarken rundet ein tägliches Show-Cooking-Programm mit den Köchen Benedikt Faust, Andreas Scholz und Stefan Schwedt den Messeauftritt des Service-Bund ab.Genauso wichtig wie die Präsentation des Sortiments ist auch das persönliche Fachgespräch mit den Service-Bund Fachberatern und Lieferanten. Im Zentrum des Marktplatzes treffen Kunden auf Fachberater, die sich die Zeit für ein ausgiebiges Gespräch nehmen. Für den Stamm- bis zum Neukunden bietet der Service-Bund ausreichend Raum für Gespräche und individuelle Fragen. So finden Sie den Service-Bund Messestand:U-Bahnhöfe Stephansplatz (U1) oder Messehallen (U2)S-Bahnhof Dammtor (S1, S21, S31)Messehalle B4 (Messeeingang Ost), EG Stand 109Täglich von 10 bis 18 UhrDas Team vom Service-Bund freut sich auf Ihren Messebesuch:

Lieferantenpartner am Messestand des Service-Bund

Neben den kulinarischen Highlights rund um den Service-Bund mit der inspirierenden Showküche laden auch verschiedene Partner der Industrie zum Kennenlernen ein. Mit hochwertigen Sortimenten geben sie wichtige Impulse für eine kreative Speisengestaltung und ein hohes Maß an Gästezufriedenheit. In diesem Jahr sind mit dabei: Langnese, Hülshorst Feinkost, HACK AG, RAUCH Fruchtsäfte, Amberger Dolli-Werk, 11er, VAN DIJCK und LIFEBRANDS Natural Food. LangneseNeben neuen Eiscreme-Sorten wie Carte D’Or Himbeer-Vanille, Weißer Nougat, Mango-Melone laktosefrei sowie erfrischendem Birnen- und Apfelsorbet steht die Better Desserts Kampagne im Mittelpunkt. Mit einem Warenkorb aus Carte D’Or Eiscreme, Servisa Weizenmehl und Servisa Schlagsahne können Service-Bund Kunden an einem ganz besonderen Dessertwettbewerb teilnehmen. Inspiration dazu liefert Stefan Schwedt von der Gutsschänke Gut Hühnerhof mit seinem Süßen 3erlEi, das er auch live im Showcooking-Bereich präsentiert. Den Filmclip zum Dessert können Sie sich hier anschauen: Hülshorst FeinkostHülshorst Feinkost bietet Fleisch-Convenience für Großverbraucher. Am Messestand präsentiert das Familienunternehmen bewährte und neue Produkte. So sind zum Beispiel Klassiker zu probieren, wie die Schinken-Zwiebelmettwurst. Neu im Sortiment sind Bifteki, ein Hackfleischerzeugnis mit Weißkäsewürfeln aus reinem Rindfleisch, und die Marienfelder Schnitzel – frisch und saftig aus der Schweineoberschale. HACK AGSaftige Krume, handwerkliche Optik und beste Zutaten. Die Brote werden nach traditionellen Rezepturen im Holzbackofen gebacken. Durch den Einsatz von Natursauerteig bleiben die tiefgekühlten Brotspezialitäten nach dem Aufbacken bis zu drei Tage sensationell frisch. Sorten wie Pane di Frutta mit getrockneten Aprikosen, Datteln, Feigen und Mandeln oder herzhaft mit Feta, Paprika und kleinen Peperonis sorgen für Abwechslung. RAUCH FruchtsäfteDie Saftexperten von Rauch haben ihr umfangreiches Sortiment kürzlich um Sprizz Schorlen in verschiedenen Geschmacksrichtungen erweitert. Neben zahlreichen Saftspezialitäten können die Besucher außerdem das Trendgetränk Carpe Diem Matcha aus grünem Tee probieren. Eisgekühlt ein gesunder Genuss! Amberger Dolli-Werk"Unser Anspruch ist: zurück zum Ursprung" lautet das Motto der bayerischen Kartoffelproduzenten aus dem Naturpark Altmühltal. Besonders begehrt sind in diesem Jahr die Naturel Bratkartoffeln rustikal, die mit einem besonderen Schnitt in handgemachter Optik punkten sowie der Kartoffelsalat mit Joghurtdressing, der dem Trend zu gesundheitsbewusster Ernährung entgegen kommt. 11erDer österreichische Kartoffelproduzent 11er setzt auf 100 Prozent klimaneutrale Produkte und trägt damit den wachsenden Ansprüchen von Kunden und Verbrauchern in puncto Nachhaltigkeit Rechnung. Am Messestand können u. a. knusprige Rösti-Variationen verkostet werden. Ein ungewöhnliches Produkt am 11er-Stand sind die Mikrowellen Pommes, die blitzschnell zubereitet sind. VAN DIJCKTrends und neue Produkte bewegen den Markt. Kompetente Partner von hoher Leistungsfähigkeit helfen Trends aufzuspüren und im Markt umzusetzen. VAN DIJCK ist solch ein kompetenter Partner und ein Bindeglied zwischen Nahrungsmittelherstellern und den Zulieferern von Hotels, Restaurants und Caterern sowie zum Einzelhandel. Am Messestand präsentiert VAN DIJCK vier Öle für die asiatische Küche und für den Trendbereich Barbecue: Hot Curryhouse, Oriental Flame, ein spezielles Chili und ein neues Rauchöl. LIFEBRANDS Natural FoodAuf der INTERNORGA 2016 können zwei Produktlinien probiert werden, die in das Sortiment von LIFEBRANDS Natural Food gehören. Die Marke just t umfasst 25 Teemischungen, über klassische Grün- und Schwarztees und Einzelkräuter wie Pfefferminze und Kamille hinaus finden sich dort besondere Kreationen wie die Nummer 17, einen mit Orangenschalen aromatisierten Kräutertee, oder die 23, eine Ingwer-Zitrone-Komposition. Caffè Milano: Espresso, Caffè Crema und Ground Coffee aus besten Arabica- und Robusta-Hochlandbohnen in zertifizierter Bio- und Fairtrade-Qualität, der für einen minimalen Säuregehalt extra viel Zeit im traditionellen Trommelröster verbringt.

Service-Bund mit "Best of Market 2016" ausgezeichnet

Es war ein geselliger und spannender Auftakt am Tag vor der INTERNORGA 2016. Die Branche traf sich am Donnerstag, den 10. März, im feierlich dekorierten Hamburger Restaurant Mazza. Der Grund: Die Redaktionen der Fachmagazine first class, GVmanager, 24 Stunden Gastlichkeit und Schulverpflegung haben in 23 Kategorien in den Bereichen Food & Beverage sowie Technik & Ausstattung den renommierten Preis Best of Market 2016 verliehen.Ausgezeichnet wurden die Kategorien: Backwaren, Dessert, Feinkost, Fleisch-Convenience, Würzmittel, Frühstückskonzepte, Convenience, Milchprodukte, Suppen/Saucen, Heißgetränkekonzepte, Handelspartner, Kombidämpfer, Herdanlagen, Frontcooking, Spültechnik, Küchenhelfer, Kühltechnik, Foodlogistik, Ausgabesysteme, Kassensysteme, Ausstatter/Möbel, Tischkultur und Textilien.Und auch der Service-Bund konnte sich freuen: In der neuen Kategorie "Handelspartner" lag der Service-Bund auf dem 1. Platz und bekam auf der Bühne den Preis überreicht.Der Preis basiert auf den Ergebnissen einer umfangreichen Leserbefragung zur Leistungsbandbreite von Industriepartnern. Erneut fand die Befragung ausschließlich online statt. Im ersten Teil der Befragung wurden die anonymen Teilnehmer dabei den jeweiligen Fachmagazinen und Teilbereichen des Außer-Haus-Markts zugeordnet. Einigen allgemeinen Fragen zum Betrieb und Einkaufsverhalten folgte schließlich der Hauptteil: die Bewertung.Die Zahl der zu beurteilenden Unternehmen lag bei über 800. Dabei konnten einzelne Unternehmen mit einem sehr breiten Portfolio auch in mehreren Kategorien beurteilt werden. Die Online-Befragung wurde bei Entscheidern aus der Hotellerie, Gastronomie und Gemeinschafts- und Schulverpflegung im Januar und Anfang Februar 2016 durchgeführt und ist durch eine Versendung an über 36.000 Newsletter-Abonnenten gestützt worden. 1.873 Teilnehmer beurteilten daraufhin die Unternehmen.

Termine

Veranstalter auswählen
Keine Events gefunden.

Bleiben Sie mit uns und dem Service-Bund vernetzt

facebook

Alle Neuigkeiten rund um den Service-Bund finden Sie auf unserer facebook-Seite. Geben Sie uns ein "Like" und diskutieren Sie mit!

YouTube

Unternehmensfilme, Messe- und Reiseberichte, Produktneuheiten & Co. - schauen Sie auf unserem YouTube-Kanal vorbei!

Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter und lassen Sie sich aktuelle Neuigkeiten und Themen direkt in Ihr Postfach schicken!

Empfehlen Sie diese Seite auf


...oder per Mail: